Der Berg ruft!

Vom schlichten Matratzenlager bis zum Gourmetrestaurant auf 3000 Metern – die Hütten in den Schweizer Alpen haben viele Gesichter und mit ihnen auch die Menschen, die dort zum Wohle ihrer Gäste tagein tagaus und still im Hintergrund wirken und werken.
12 Frauen zwischen 30 und 80 Jahren geben Einblick in ihr Leben als Hüttenwartin. Ob alpines Urgestein oder Quereinsteigerin aus der Stadt, Mutter oder Single-Frau, Handwerkerin oder Akademikerin, Schweizerin oder Ausländerin: Alle haben sie das Bergfieber! Drum zieht es sie jede Saison erneut z’Berg, wo sie ihren Traum verwirklichen als taffe Managerinnen ihres Hüttenreichs, ausgestattet mit einem grossen Herz, gestählten Nerven und einer gehörigen Portion Improvisationstalent.
Frank und frei und mit viel Humor erzählen die Frauen aus ihrem Leben mit Wind und Wetter, der phantastischen Freiheit am Berg und der grossen Demut, die er sie lehrt. Ihre Geschichten machen schmunzeln, stimmen nachdenklich, dann wieder heiter. Denn wer wüsste besser als die diese Berglerinnen, dass nach jedem Regen auch wieder die Sonne scheint?

Tourentipps und thematische Extras runden jedes Porträt ab.

Rotpunktverlag
Zürich, Juli 2015
3. Auflage

256 Seiten, mit Fotografien von Stephan Bösch
und Vanessa Püntener

 

Blick ins Buch

Lesen Sie hier im Buch!

Fotos der Hüttenwartinnen

           

© Stephan Bösch und Vanessa Püntener

Medienecho

Film

Der Tödi ist mein Nachbar, er gehört zu mir„, Gabi Aschwanden, Fridolinshüttenwartin und mit in BERGFIEBER porträtiert, zu Gast bei Kurt Aeschbacher auf SRF1, 3. September 2015

Film-Mitschnitt von der Buch-Vernissage im Alpinen Museum in Bern, 30. Juli 2015

 

Radio

Das spannende Leben der Hüttenwartinnen„, SRF Regionaljournal Ostschweiz, 11. April 2016

Leben abseits der Hektik„, Kanal K, 9. Februar 2016

Stille, Natur, Weite„, Kanal K, 7. Januar 2016

Frauen am Berg„, Radio LoRa, 19. Dezember 2015

Frauen ganz oben„, Radio Central, 24. August 2015

 

Stimmen

„Eines meiner absoluten Lieblings-Bergbücher!“
Nadine Ormo, kulturnatur.de, 4. Dezember 2015

Die grossartigen Fotos und die herausragenden Texte machen das Buch zu einem Lese- und Sehvergnügen sondergleichen.“
Via, SBB-Bahnmagazin, Oktober 2015

Bergfieber ist kein bloßer SAC Hütten- oder Wanderfüher, vielmehr ein Inspirationsbuch, das aufzeigt, wie auch ein Leben mitten in der Natur, unter bisweilen sehr widrigen Bedingungen, höchte Genugtuung verschaffen kann.“
Nicole Naville, Transhelvetica, Oktober 2015

Die Autorin versteht es meisterhaft, die Porträtierten mit viel Originalton so darzustellen, dass man sie zu kennen glaubt. Stephan Böschs und Vanessa Pünteners eindrückliche Momentaufnahmen tragen das ihre dazu bei.“
Susi Oser, P.S., 2. Oktober 2015

Die Frauen zwischen 32 und 79 Jahren erzählen über wenig Schlaf und die Einsamkeit, wenn es tagelang regnet und kein Gast kommt. […] Die Texte werden ergänzt von feinfühligen Fotos, die den Alltag zwischen rauen Felsen und holzgetäfelten Stuben zeigen. Selbst wer sonst nie wandert, bekommt Lust, die Stiefel zu schüren und loszulaufen – allein, um diese toughen Frauen einmal kennenzulernen.“
Die Zeit, 24. September 2015

Große Empfehlung meinerseits. Auch für Männer.“
Bernadette Pree, www.hochtourist.at, 20. September 2015

Text und Bild öffnen den Blick und das Herz. Spannend und berührend.“
Ruth Blum, saldo, 16. September 2015

Es ist das Paradox einer Existenz zwischen Einsamkeit und pausenlosem Gefordertsein, welches das Bergfieber ausmacht. Ein Fieber, das Menschen körperlich und psychisch an Grenzen bringt, das aber gleichzeitig höchstes Glück ist. Mit ihren Erzählungen stecken die zwölf Frauen den Leser an.“
Beda Hanimann, St. Galler Tagblatt, 28. August 2015

„Die wunderschönen Fotos wecken die Sehnsucht nach den Bergen, nach einer Hüttentour ob in der Schweiz oder woanders, nach Schweizer Essen und Schweizer Herzlichkeit. Eine große Buch-Empfehlung, wenn ihr Berghütten, schöne Bücher und Fotografien und die Schweiz mögt!“
Stefanie Dehler, gipfelglück.de, 2. August 2015

„Die Frauen berichten über die Höhen und Tiefen ihres Lebens als Hüttenwartin in so spontaner Weise und in einer so unverfälschten Sprache, dass man sich als Lesende vom Bergfieber mitanstecken lässt und von der Lust gepackt wird, die Wanderschuhe zu schnüren.“
Nina Sahdeva, fairunterwegs.org, 31. Juli 2015

„Ein Lese- und Augenschmaus. (…) Auf der Hütte oben ist das Leben faszinierend anders als im Tal. Mit BERGFIEBER sind wir ganz nah daran. Noch näher kommen wir nur mit einem Hüttenbesuch.“
Daniel Anker, bergliteratur.ch, 29. Juli 2015

„Stimmungsvolle Bilder, spannende Geschichten und Tourentipps zur jeweiligen Region machen große Lust auf eine Auszeit in den Bergen.“
Alina Halbe, Lonely Planet Traveller, Juli 2015

„Die Portrait fesseln, faszinieren, berühren. Es sind wunderbare Lebensgeschichten in allen Facetten, mit allen Farben, mit hell und dunkel, bis tief in die Seele gehend – Lebensgeschichten wie sie das Leben schreibt ohne Schnörkel und ohne Beschönigungen. Aber sie zeigen auch Mut, Engagement, Fleiss und Durchstehvermögen. Die Hüttenwartinnen sind beseelt von ihrer Aufgabe, bereit zum Dienen den Menschen, die  die Hütten besuchen, dort verweilen, mitwirken, geniessen, Anteil nehmen. – Ein faszinierendes Buch.“
Beat Naegeli, lic.rer.pol., Stiftung Obwaldner Kultur, 11. Juli 2015 

 

Print

Hüttenwartinnen und ihre Geschichten„, Berner Zeitung, 7. April 2016

Daniela Schwegler brachte Bergfieber nach Unterkulm„, Aargauer Zeitung, 18. März 2016

Zwischen Zauber und Illusion„, deutsches Alpenvereinmagazin Panorama, Februar 2016

Heimwee„, niederländisches Alpenvereinmagazin Hoogtelijn, Februar 2016

Mit dem Bergvirus infiziert„, Jungfrau Zeitung Magazin, Februar 2016

Das Leben als Zickzack-Kurs„, St. Galler Tagblatt, 11. Februar 2016

Mit keinem Medikament zu therapieren„, Forum Alpinum, Januar 2016

Bergfieber in the Nederlans„, Bergen Magazine, Ausgabe 1 2016

Warum bin ich eigentlich hier oben?„, BergLust, Januar 2016

Eines meiner absoluten Lieblings-Bergbücher 2015„, www.kulturnatur.de, 4. Dezember 2015

Bergfieber in der neuen Kulturgarage„, Zürichsee Zeitung, 3. Dezember 2015

Bergfieber, das ist keine Krankheit, sondern eine ansteckende Leidenschaft„, gipfelbuch.ch, 29. November 2015

Von Bergen und starken Frauen„, Zürcher regio.ch, 5. November 2015

Achtung, ansteckend!„, Spuren, Herbst 2015

Für mich gibt es nichts Schöneres, als wenn die Gäste sich wohlfühlen„, Wandermagazin Schweiz, Oktober 2015

Ein Lese- und Sehvergnügen sondergleichen„, SBB-Magazin Via, Oktober 2015

Warten, wirren, wirbeln„, Die linke Zürcher Zeitung P.S., 2. Oktober 2015

Hoch hinaus„, Reisemagazin Transhelvetica, 1. Oktober 2015

Hütten voller Glück„, Die Zeit, 24. September 2015

‚Bergfieber‘ ist ein Buch, das vieles kann„, Der Hochtourist.at, 20. September 2015

Rackern, wenn andere rasten„, saldo, 16. September 2015

Im ewigen Schnee und Eis„, Grosseltern-Magazin, September 2015

Näher dran am Wahren„, St. Galler Tagblatt, 28. August 2015

Der Berg ruft„, S. 1 + 2, Für Sie, 31. August 2015

Zwischen Kochtopf und Berggipfel„, Aargauer Zeitung mit Frontanriss, 18. August 2015

Sie sieht den Wandel in den Bergen„, Landbote, 14. August 2015

Einblicke ins Bergfieber„, Frutigländer, 4. August 2015

Eine große Buch-Empfehlung, wenn ihr Berghütten, schöne Bücher und Fotografien und die Schweiz mögt!„, gipfel-glueck.de, 2. August 2015

‚Bergfieber‘ preschenta dudesch dunnas„, La Quotidiana, 31. Juli 2015

Bergfieber – ganz nah dran„, bergliteratur.ch, 29. Juli 2015

Pur, direkt und mit viel Humor„“, fairunterwegs.org, Juli 2015

Höchstes Glück. Hüttenwartinnen verführen„, Sonntagszeitung, 28. Juni 2015

Hüttenwartin ist nichts für mich„, Thurgauer Zeitung, 23. Mai 2015

 

Bestellen

ca. 250 S., Mit 180 Farbfotos – 14,5 x 20,4 cm, gb
ISBN 978-3-85869-668-7
CHF 38,-

Ja, ich möchte das Buch bestellen.